Welche SIM-Karte kannst du in Kanada empfehlen?

Brauche ich in Kanada eine kanadische SIM-Card?

Mittlerweile bieten viele deutsche Handyanbieter eine "Traveloption" an, bei der man gegen eine kleine Gebühr den eigenen Tarif auch in Kanada und den USA nutzen kann. Ein Muss ist eine kanadische SIM-Card also nicht, aber sie erleichtert den Aufenthalt. Zum Beispiel wenn du deine deutsche Handynummer in Bewerbungen angibst, werden weniger Arbeitgeber zurückrufen, weil sie nicht gerne ausländische Telefonnummern anrufen. 

Ein anderes Beispiel sind die Banken, die bei einer Kontoeröffnung auf eine kanadische Handynummer bestehen. 

Gibt es Prepaid-Tarife in Kanada?

Richtiges prepaid wie man es in Deutschland kennt, wo man Geld auflädt und abtelefoniert, gibt es in Kanada nicht wirklich. Wer nicht viel telefoniert und nur im Notfall erreichbar sein will, kann sich SpeakOut von 7 Eleven anschauen. Man lädt Geld auf die Karte, und vertelefoniert es. Achtung, man zahlt in Kanada auch für eingehende Anrufe! Wenn man dann auch Data dazu haben möchte, wird es im Vergleich zu anderen Anbietern sehr teuer.


In Kanada gibt es drei Hauptnetze: Telus, Rogers, und Bell. Die SIM-Karten-Tarife der Hauptanbieter sind in der Regel sehr teuer, deshalb gibt es einige Drittanbieter, die günstigere Tarife anbieten können. Hier eine Übersicht der meistgenutzten Drittanbieter, bei denen du die einzelnen Angebote auf deren Homepage abklappern kannst:
 
TELUS Netz


Bell Netz

  • Virgin Mobile

  • PC Mobile

  • Lucky Mobile


Rogers Netz

  • FIDO

  • Chatr

  • SpeakOut

  • Petro Canada Mobile

 
Es gibt bei den meisten Anbietern verschiedene monatliche Tarife, die dann auch monatlich kündbar sind. Die Abbuchung erfolgt monatlich, z.B. über die Kreditkarte. Das ist das typische "prepaid" in Kanada. 

 

Wer ist denn nun der günstigste Anbieter? 

Eines vorweg: Handy-Tarife sind in Kanada sehr teuer. Die gewöhnten 4,99 Euro pro Monat Tarife von zu Hause kann man in Kanada vergessen. Die "günstigen" Tarife der kanadischen SIM-Karten beginnen bei $35 aufwärts (Data, Telefonie, SMS). Man muss zuerst entscheiden, was bei einem Tarif wichtig ist. Will ich mehr Data, oder gar kein Data? Danach richten sich auch die Preise. 

Koodo

Koodo ist im Vergleich einer der günstigsten Anbieter. Die haben sehr guten Empfang und Netzabdeckung im Telus-Netz. Hier kannst Du die Koodo-Netzabdeckung mit anderen Anbietern vergleichen und außerdem auch gezielt Adressen überprüfen: Koodo Netz


In einem gesonderten >Infobeitrag hier< zeige ich dir, wie du mit Koodo 5 Monate lang $5 ($25) Gutschrift auf deine Rechnung bekommst. 


Ab und zu gibt es bei Anbietern wie Koodo oder Fido immer wieder Sonderangebote mit 1000 Freiminuten nach Deutschland. Darin sind sogar Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz enthalten.

PhoneBox

Eine Alternative zu Koodo gibt es bei PhoneBox, die super Konditionen für Kanada-Reisende und Work and Traveller haben. Man kann sich die SIM-Karte nach Hause schicken lassen. Der Versand ist kostenlos. Man hat kein Gerenne mehr in Kanada auf der Suche nach einer kanadischen SIM-Karte. Sie haben sogar eine eSIM. 

 

>Infobeitrag zu PhoneBox hier<

Wo kann ich eine kanadische SIM-Card kaufen?

 

Online

Wenn man in Kanada ist, kann man die SIM-Karte online an die kanadische Adresse bestellen. Dann spart man sich auch die Aktivierungsgebühr, die bei einigen Anbietern $50 kostet. Nur die PhoneBox SIM-Karte kann man sich ins Ausland verschicken lassen. Das ist das Tolle an dieser SIM-Karte! 

 

In Kanada 

Eine kanadische SIM-Card kann man auch in verschiedenen Läden Kanadas kaufen:

  • in allen Elektronikläden, z.B. The Source, Best Buy

  • in den Elektronikecken der großen Supermärkte, z.B. Walmart, Real Canadian Superstore (The Mobile Shop)

  • in allen Shopping-Malls gibt es kleinere Mobile Shops

 

Achtung! Lasst euch keinen "Vertrag" (contract) aufschwatzen, bei dem ihr 2 Jahre gebunden sein werdet, verlangt explizit eine "monthly prepaid" SIM-Card. Mit prepaid ist man nicht gebunden und kann jederzeit kündigen.