Darf ich als Tourist oder mit dem Young Professional work permit nebenbei volunteeren?

Die Antwort ist: Jein!

 

Nur Wwoofing, also gegen Kost und Logis auf nicht-kommerziellen Farmen für max. 4 Wochen pro Farm aushelfen, ist explizit auch ohne Work Permit legal.


Jegliche Tätigkeit, für die man bezahlt wird oder auch nur bezahlt werden könnte, und die mit Arbeitsplätzen für kanadische Bürger oder Permanent Residents konkurriert, erfordert ein Work Permit. Nach dieser Definition können auch unbezahlte Volunteering-Jobs oder unbezahlte Praktika als Arbeit eingestuft werden und ein Work Permit erfordern.


Faustregeln:

  • Wenn man für den Job auch bezahlt werden könnte, braucht man ein Work Permit.

  • Wenn die unbezahlte Stelle zu einem bezahlten Job führen könnte, braucht man ein Work Permit. Mann kann da auch nicht tricksen und irgendwelche Abmachungen treffen, wie "ich arbeite erst mal unbezahlt und bekomme das dann später nachbezahlt, wenn ich mein Work Permit hab".


Mit dem Young Professional work permit bist Du an Deinen Arbeitgeber gebunden. D.h. Du darfst für keinen anderen Arbeitgeber arbeiten und unter Umständen auch nicht volunteeren.

 

Es gilt: Wenn Du für das Volunteering ein Work Permit bräuchtest, dann kannst Du trotz YP Work Permit nicht dort aushelfen.


Auf >dieser< Website ist der Begriff „Arbeit“ näher definiert und es sind auch extra noch verschiedene Volunteer-Jobs genannt, für die man kein Work Permit braucht.

 

Der gesamte Inhalt dieses Infoblogs ist durch mühsame
Recherche erstellt worden. Bitte nicht kopieren.
  • Facebook
Unterstütze diesen Infoblog