Express Entry + Bridging Open Work Permit

Das Thema Auswanderung nach Kanada ist eine sehr komplizierte Materie, in die man sich ganz genau einlesen muss. Ich werde viele Links zur Verfügung stellen, damit ihr euch gut zurecht findet. Da es in diesem Infoblog hauptsächlich um das Thema International Experience geht, werde ich das Thema "Express Entry"nur kurz anschneiden und für die Situation eines IEC Work and Travellers erklären.

Express Entry ist ein Online-System, mit dem ein Skilled Worker einen Antrag auf die Permanent Residency (Daueraufenthaltsgenehmigung für Kanada) stellen kann. Express Entry deshalb, weil 80% der Anträge im Schnellverfahren innerhalb von 6 Monaten bearbeitet werden.

Die drei Schienen sind:

  • Federal Skilled Worker Class

  • Canadian Experience Class

  • Federal Skilled Trades Class

 Eine gute Übersicht über die Vergleiche der verschiedenen Express Entry Möglichkeiten findest du >hier<  .

Die Kombination Working Holiday + Young Professional kann den Weg für die PR für die Canadian Experience Class ebenen, wenn du

  • mindestens 1 volles Jahr

  • mindestens 1560 Stunden

  • in einem skilled Job (in der NOC Kategorie 0, A oder B)

  • in Kanada gearbeitet hast.

Die NOC Liste mit den Berufen und deren Kategorien findest du >hier<.

Die Voraussetzungen für die Canadian Experience Class findest du >hier<.

Wenn man sich für das "Express Entry" bewirbt, ist das "Bridging Open Work Permit" ein besonderes work permit, das einem implied status gibt, mit dem man jenseits der erlaubten 12 Monate des IEC work permits weiter arbeiten kann, bis eine Entscheidung über den Antrag zur permanent residence getroffen wird. Um dieses spezielle work permit zu beantragen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Mehr dazu weiter unten.

Kurzfassung zum Express Entry:

  • Bewerber müssen ein Express Entry-Profil in den Bewerberpool erstellen.

  • Geeignete Kandidaten erhalten automatisch eine Punktzahl basierend auf ihrem Profil und werden gegen die anderen Kandidaten im Pool gewertet.

  • Die Rangliste für Express Entry basiert auf dem Comprehensive Ranking System (CRS). Je höher die CRS-Punktzahl eines Kandidaten ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man eine Einladung zum Express Entry erhält.

  • Zur Orientierung, die durchschnittlichen Mindestpunktzahlen für Einladungen liegen bei 350-480 Punkten, mal mehr, mal weniger. Unter diesem Link >hier< findest du die letzten Ziehungen und deren Mindestpunktzahlen.

  • Die Maximalpunktzahl ist 1,200 Punkte

  • Die Punkte im Express Entry-Profil setzen sich zusammen aus:

    • dem Bildungsniveau;

    • den Sprachfähigkeiten in Englisch und/oder Französisch

    • der Berufserfahrung und Fähigkeiten;

    • dem Alter;

    • ob man eine Nominierung von einer Provinz hat (eine Nominierung gibt 600 Extrapunkte)

    • ob man ein job offer in Kanada hat (ein job offer gibt 50 Extrapunkte)


Damit der Job offer für die 50 Extrapunkte zählt, müssen Voraussetzungen gegeben werden. Der Job Offer muss:

  • Vollzeit sein (mindestens 30 Stunden pro Woche)

  • nicht saisonal sein,

  • bezahlt sein (nicht selbständig),

  • für mindestens ein Jahr nach Genehmigung der Permanent Residence sein,

  • in einem qualifizierten Beruf in der NOC Kategorie 0, A oder B sein

  • entweder ein Labour Market Impact Assessment (LMIA) beinhalten, oder

  • von Labour Market Impact Assessment (LMIA) befreit sein

Von der Labour Market Impact Assessment (LMIA) bist du befreit, wenn du

  • seit mindestens 1 Jahr in Vollzeit (oder einer gleichen Menge an Teilzeitarbeit) für den Arbeitgeber gearbeitet hast,

  • ein gültiges , aktives work permit hast

  • ein employer specific work permit hast, also ein Young Professional work permit hast

Mehr dazu >hier< und >hier< und >hier< auf der offiziellen Seite zum Nachlesen.

 

Zusätzliche Punkte werden auch vergeben, wenn man ein College- oder Universitätsprogramm in Kanada abgeschlossen hat oder wenn man eine Provinznominierung hat. Mit der Provinznominierung bekommt man 600 Punkte und hat somit eine ziemlich sofortige Garantie für eine Einladung aus dem Express Entry Pool. Wie sich die Punktevergabe genau verteilt, kann man >hier< einsehen.

  • Und >hier< kann man sich den CRS Score für das Express Entry ausrechnen, um zu sehen, ob man überhaupt Chancen hat.

  • Ungefähr alle zwei Wochen führt die kanadische Regierung eine Express Entry-Verlosung durch, bei der die Express Entry-Kandidaten aufgefordert werden, sich zu bewerben.

  • Wenn man nicht gezogen wird, bleibt das Profil für 12 Monate im Pool für alle zukünftigen Verlosungen.

  • Wenn man eine Einladung zur Bewerbung (ITA) erhalten hat, hat man 60 Tage Zeit, alle geforderten Dokumente hochzuladen.

  • Der gesamte Antrag wird elektronisch eingereicht.


Was braucht man mindestens für das Express Entry Profil?

  • Pass

  • Sprachtest (bei IELTS oder CELPIP)

  • Educational credential assessment (ECA), wenn

    • du dich über die Federal Skilled Workers Schiene bewirbst

    • du zusätzliche Punkte Punkte für die Ausbildung außerhalb Kanadas erhalten möchtest
  • Provincial Nomination (wenn du eine hast)

  • Job Offer (wenn du einen hast)

Was braucht man für den Antrag zum Express Entry?

In Verbindung mit dem IEC work permit also folgende Schritte:

  • Englisch-Sprachtest machen

  • Express Entry Profil in den Pool

  • Auf eine Einladung warten

  • Nach Erhalt der Einladung

    • alle Dokumente hochladen

    • medical exam machen und hochladen

    • die Gebühr bezahlen

  • Auf den "Acknowledgement of Receipt" letter warten (dieser sollte innerhalb von 24 Stunden nach Übermittlung kommen)

  • Für das Bridging Open Work Permit bewerben

Mehr zum Thema Bridging Open Work Permit und meine Anleitung zur Beantragung findest du >hier<. 

 

 

Wichtig!

Erst wenn du den "Acknowledgement of Receipt" letter erhalten hast, kannst du dich für ein Bridging Open Work Permit bewerben. Nicht vorher! Sollte es mit dem Bridging Open Work Permit nicht klappen, weil du noch keine Einladung erhalten hast, und das IEC work permit früher endet, musst du

  • spätestens 2 Tage vor Ablauf des WHV oder YP den Visitor Record beantragen und

  • nach Ablauf des IEC work permits aufhören zu arbeiten.

>Hier< die Anleitung zum visitor record. Du musst dieses machen, damit du den legalen Status behältst und nicht deine PR riskierst. Dann musst du warten bis die PR durch ist. Das kann sich locker 6 Monate hinziehen.

 

Viel Glück auf dem Weg zur Permanent Residency!

​​

Disclaimer: Ich bin weder ein Einwanderungsberater noch ein Experte für Einwanderungsfragen und gebe keine rechtlichen Auskünfte. Die Informationen im Working Holiday Infoblog wurden nur zu Informationszwecken aus offiziellen Links von der Regierung zusammengetragen.  Die Nutzer von Informationen auf dieser Website sind für die Folgen und Ergebnisse der eigenen Handlungen verantwortlich. Die Nutzer sollten nicht nur dem Inhalt dieser Homepage vertrauen, sondern sollten zusätzlich einen professionellen Rat einholen.

Der gesamte Inhalt dieses Infoblogs ist durch mühsame
Recherche erstellt worden. Bitte nicht kopieren.
  • Facebook
Unterstütze diesen Infoblog